Zielsetzung und Ausrichtung

Die Zeitschrift Germanistische Beiträge (ISSN 1454–5144) veröffentlicht Beiträge und Rezensionen aus dem Fachbereich Germanistik und steht Fachleuten, Hochschullehrern und Doktoranden offen. Herausgegeben wird die Zeitschrift vom Lehrstuhl für Germanistik in Hermannstadt/Sibiu. Seit 2017 erscheint die Publikation unter der Schrimherrschaft des Zentrums für linguistische, literarische und kulturelle Forschung (Centrul de studii lingvistice, literare şi culturale CSLLC), das an der Philologischen Fakultät der Lucian-Blaga-Universität angesiedelt ist.

Zu den Zielsetzungen der Zeitschrift gehören: Förderung des fachlichen Dialogs zwischen Wissenschaft und Praxis und des internationalen Austausches im Fachgebiet dieser Region; (interdisziplinäre) Bündelung von Forschungsvorhaben und -interessen, Diskussion neuer/aktueller Entwicklungen. Thematisch ist die Zeitschrift allgemein auf den Bereich der deutschen Sprache, Literatur und Kultur Südosteuropas ausgerichtet, wobei ihr besonderes Interesse Siebenbürgen, dem Banat und der Bukowina gilt. Damit will vorliegende Publikation die Besonderheiten der rumäniendeutschen Literatur, des Rumäniendeutschen als Regionalsprache und insgesamt der deutschen Kultur in diesem Raum einem breiteren Fachpublikum vorstellen und zu deren bewussteren öffentlichen Wahrnehmung beitragen. Zum Profil der Germanistischen Beiträge gehört folglich das Aufzeigen von regionalen sowie lokalen Ähnlichkeiten und Unterschieden in Sprache und Literatur, sodass vergleichende Studien und interdisziplinär angelegte Untersuchungen zu den sprachlichen und literarischen Erscheinungsformen, sowohl synchron wie auch diachron angelegt, zu historischen und aktuellen (Rezeptions-)Entwicklungen, zu literarischen Wechselwirkungen und Interferenzen im Sprachgebrauch besonders willkommen sind. Die Zeitschrift widmet sich vornehmlich der Aufgabe, die deutschsprachige regionale Literatur, Sprache und Kultur in/aus Rumänien fächerübergreifend zu erfassen, wobei sie auch auf den Literaturbetrieb vor/nach 1989, auf Herausforderungen der Kulturvermittlung und des Kulturaustausches in Siebenbürgen oder aus der Sicht der Übersetzungswissenschaft fokussiert. Ab 2010 veröffentlicht die Zeitschrift regelmäßig Vorträge, die auf der traditionellen Jahrestagung der Hermannstädter Germanistik gehalten wurden.

In den fast 30 Jahren ihres Bestehens, die erste Ausgabe erschien 1993, hat sich das Herausgeberteam kontinuierlich um die wissenschaftliche Zusammenarbeit im Fachbereich Germanistik bemüht und die Präsenz der Germanistischen Beiträge in anerkannten wissenschaftlichen  Datenbanken (EBSCO, Index Copernicus, ERIH+) verbessert. Ab 2019 wird die Publikation über den Verlagsdienstleister Sciendo, ein Tochterunternehmen von De Gruyter, vertrieben, was die Zitierungsquote und den Einfluss der veröffentlichten Arbeiten erhöht. Die Zeitschrift erscheint ab 2020 einmal pro Jahr und wird doppel-blind begutachtet.

 

Publikations- und Rezensionanfragen sind an die Herausgeberin (maria.sass@ulbsibiu.ro) zu richten. Rezensionssexemplare bitte an die Redaktion versenden.

Anschrift der Redaktion Germanistische Beiträge

Prof. Dr. Maria Sass

Universitatea „Lucian Blaga“ din Sibiu
Facultatea de Litere și Arte
Colectivul de Germanistică
B-dul Victoriei, 5-7
550024 Sibiu

România

Anfragen für ältere Ausgaben/Einzelbände oder Jahresabonnements sind per Mail an die Herausgeberin (maria.sass@ulbsibiu.ro) zu richten. Der Preis für einen Band beträgt 35 Lei (+ Versandkosten).